Actualités

  • Filtrer  ( Langues, Thèmes, etc.) ×
    Filtrer les résultats
    Entrez une période
  • 60 résultat(s)
  1. Die Umsiedlung in ein neues Habitat ist eine Strategie des Naturschutzes, um einem akut bedrohten Bestand einer seltenen Tier- oder Pflanzenart das Überleben zu ermöglichen. Die so genannte assistierte Migration wird nur in absoluten Notfällen angewandt, da der Erfolg auf Grund ...

  2. La brochure "Nature et construction", présentée le 28 juin 2013 au MDDI, s'inscrit de plein droit dans la mise en œuvre du plan national concernant la protection de la nature. L'initiation de ce projet reflète la volonté des administrations de la ...

  3. L'Administration de la nature et des forêts rend attentif au fait que le broyage mécanique de la végétation pionnière qui s'est installée suite à une coupe rase en forêt est susceptible de constituer une infraction aux prescriptions de la loi modifiée ...

  4. Im Wald oder Wiesen gefundene Rehkitze sollten keinesfalls angefasst oder gar in Obhut genommen werden. Die Naturverwaltung warnt davor, dass solche oft gut gemeinten Rettungsaktionen für das Tier fatale Folgen haben können.  Vorwiegend im Mai und Juni setzt die Ricke ...

  5. Im Süden des Landes wurde am 13. Mai 2013 eine Person von einer Fledermaus gebissen. Die Naturverwaltung ließ daraufhin das Tier, welches einen gebrochenen Flügel hatte und somit eingeschläfert werden musste, für eine Untersuchung ins Nancy Laboratory for Rabies and Wildlife ...

  6. Allgemeines zur Rolle der Waldpädagogik in der Naturverwaltung In der heutigen, von Technik und Medien stark geprägten Zeit, ist der Wunsch nach Erlebnissen in und mit der Natur sowie das Interesse an Wissen über die Umwelt so groß wie nie ...

  7. Das RAMSAR-Abkommen, welches auch von Luxemburg unterzeichnet wurde, ist eine internationale Initiative zum Erhalt und zum Schutz von Feuchtgebieten aller Art. In Luxemburg gibt es derzeit zwei RAMSAR-Zonen, also Feuchtgebiete von internationaler Wichtigkeit: ein Gebiet an der Obersauer, sowie die allseits ...

  8. Le 5 juin 2007, le ministre de l'Environnement, Lucien Lux, a présenté l'état de santé des forêts luxembourgeoises. L'Administration des eaux et forêts a effectué en 2006 un inventaire phytosanitaire des forêts luxembourgeoises, basé sur l'observation de l'état des cimes des ...

  9. Depuis le début de l'année, nous sommes confrontés à une période de sécheresse prononcée. Les températures élevées et l'absence de pluies importantes engendrent un assèchement de la végétation, la rendant très inflammable. Les fougères et les graminées desséchées sont d'excellents ...

  10. Der Naturschutzdienst der Forstverwaltung teilt mit, daß laut dem Naturschutzgesetz vom 11. August 1982 das Schneiden von Hecken oder Gebüschen in der Grünzone in der Zeit zwischen dem 1. März und dem 30. September verboten ist. Von dieser Regelung ausgenommen ...

  1. Première page
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4